Bleaching

Unter Bleaching versteht man das Aufhellen von verfärbten Zähnen. Die Zahnverfärbungen entstehen durch Einlagerung von Farbpigmenten in die Zahnsubstanz. Das kann unterschiedliche Ursachen haben. In gewissem Umfang ist eine Verfärbung der Zähne hin zu einer gelberen Farbe auch eine natürliche Alterungserscheinung. Sogenannte Weißmacher-Zahnpasten mit meist aggressiven Putzkörpern können in diesem Fall keine Entfärbung erzielen. Beim Bleaching werden die Farbpigmente durch Einwirken eines Peroxids (Bleichmittel) oxidiert und damit entfärbt. Damit ist es möglich, den Zähnen auf schonende Weise eine hellere ("weißere") Farbe zu geben.

Zur Durchführung des Bleachings bieten wir Ihnen die folgenden Verfahren an:

Bleaching mittels individuell hergestellter Schiene

Bleachingschiene

Mit diesem Verfahren haben wir in unserer Praxis gute Erfahrungen gemacht. Zuerst nehmen wir über die Zähne einen Abdruck, der zur Herstellung eines Gipsmodells dient. Auf diesem Gipsmodell stellen wir eine passgenaue Bleachingschiene aus Kunststoff her. In diese Schiene kann das Bleichgel materialsparend eingefüllt werden. Die Schiene wird dann - abhängig vom Bedarf - einige Tage bis einige Wochen lang zuhause getragen. Es genügt dabei, wenn die Schiene abends einige Stunden eingesetzt wird. Wenn es zum Nachdunkeln der Zähne kommt, kann die Bleachingschiene jederzeit wiederverwendet werden. Es fallen dann nur die Materialkosten für das Bleichmittel an.

Die Nebenwirkungen der Behandlung sind gering. Mitunter kann es zu Empfindlichkeiten der Zähne oder zu Zahnfleischreizungen kommen. Nach Behandlungsende klingen die Beschwerden jedoch in wenigen Tagen ab.

Der Vorteil dieses Verfahrens besteht darin, dass die Schiene passgenau über die Zähne passt. Dies ermöglicht einen guten Schutz des umliegenden Weichgewebes vor Irritationen. Das Bleichmittel bleibt dort, wo es hingehört - auf Ihren Zähnen! Dies ist der große Vorteil gegenüber handelsüblichen Produkten: Die dort mitgelieferten Löffel liegen nur schlecht an den Zähnen an. Deshalb wird relativ viel Bleichmittel verbraucht. Das Bleichmittel kann dann leicht über das Zahnfleisch fließen, sich im Mund verteilen und dort zu Schleimhautreizungen führen.

Internes Bleichen eines wurzelbehandelten Zahns

Bei wurzelbehandelten Zähnen kommt die Verfärbung von innen, daher wird das Bleichmittel nach Entfernen der Füllung in den Zahn eingefüllt und unter provisorischem Verschluss für einige Tage belassen.

Zum Seitenanfang
Zurück zur Leistungsübersicht
Zur nächsten Seite